»Privilegien sind für jene, die sie genießen, unsichtbar!« Michael Kimmel

Unter diesem Motto unterstützt die Hil-Foundation Menschen, die weniger Chancen haben als andere, ihr Leben selbstbestimmt zu führen. Vor allem benachteiligte Kinder und Jugendliche, sexuelle Minderheiten und Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen liegen dabei im Fokus der gemeinnützigen GmbH. Die Hil-Foundation setzt auch einen Schwerpunkt in der Mädchenarbeit und der gesellschaftlichen Partizipation von Mädchen. In Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen entwickelt sie Projekte, die die Chancengleichheit fördern, und hilft, bereits bestehende Programme umzusetzen.

Seit 2014 ist die Hil-Foundation Mitglied der Organisation Sinnstifter, eine Gruppe von dreizehn Stiftungen, die gemeinsam soziale Innovationen unterstützen oder selbst ins Leben rufen, so wie es beispielsweise mit Ideegration (2017) war, oder heuer mit dem Projekt Bildünger, ein Projekt, das die Gemeinschaft der Bildungsgestalter*innen in Österreich stärken soll.

„Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam können wir mehr bewegen – davon bin ich überzeugt. Kräfte und Ressourcen zu bündeln macht meiner Erfahrung nach gerade dann Sinn, wenn es gilt, sozialen Herausforderungen mit neuen Lösungsansätzen zu begegnen. Dieser Glaube an die gemeinsame Stärke motiviert mich, zusammen mit den anderen Sinnstifterinnen und Sinnstiftern nach neuen Ideen zu suchen und im Team in Gemeinsamkeit umzusetzen.“
Susi Hillebrand