Mit­­machen beim Buben­­beirat

Was ist der Bubenbeirat?

Der Bubenbeirat ist eine Gruppe von maximal 12 unterschiedlichen Buben und jungen Männern aus ganz Österreich.

Ihr verbringt ein Wochenende im Frühling gemeinsam und wählt die besten Ideen für neue Bubenprojekte aus. Die von euch ausgewählten Projekte werden von Hil-Foundation mit bis zu 5.000 Euro unterstützt.

Du bist gefragt! Rede mit – bring dich ein! Wir laden dich ein, beim Bubenbeirat 2022 mitzuentscheiden.

Wann & wo findet der Bubenbeirat 2022 statt?

Der Bubenbeirat 2022 findet von Freitag, 06. Mai bis Sonntag, 08. Mai im Schloss Puchberg in Wels statt. Wir treffen uns dort um 14:00 Uhr am Freitag, 06. Mai. Am Sonntag, 08. Mai, endet das Programm nach einem gemeinsamen Mittagessen um ca. 14:00 Uhr.

Für dich fallen keine Kosten an. Hil-Foundation bezahlt deine Anreise und den Aufenthalt. Wir helfen dir gerne bei der Organisation der Anreise.

Wer kann beim Bubenbeirat mitmachen?

Beim Bubenbeirat sind alle willkommen, die sich als Buben und junge Männer verstehen. Mitmachen können cis, trans und inter* Buben und junge Männer zwischen 14 und 25 Jahren aus ganz Österreich. Schloss Puchberg ist barrierefrei. Wenn du Assistenz für das Wochenende benötigst, organisieren wir das gerne.

Um welche Projekte geht es dabei?

Es geht um Projekte, die Buben und junge Männer in vielen Lebensbereichen unterstützen. Die Projekte tragen dazu bei, dass Buben und junge Männer in der Gesellschaft mitreden und frei von Gewalt leben können. Das soll für alle Buben und junge Männer gelten: Egal, wo sie geboren wurden, ob sie in einer Stadt oder auf dem Land leben, egal, welchen Glauben oder welche Hautfarbe sie haben, wie viel Geld ihre Familie hat, ob sie eine Behinderung haben oder nicht, ob sie zur Schule gehen oder keine Ausbildung abgeschlossen haben, und egal, in wen sie sich verlieben.

Wirklich was bewegen! Was kannst du dazu beitragen?

Wer könnte besser entscheiden, welche Projekte Buben und junge Männer für gewaltfreie Beziehungen stark machen, als Buben und junge Männer selbst! Deshalb bist du gefragt:
Entscheide gemeinsam mit anderen Buben und jungen Männern, welche fünf Projektideen unterstützt werden sollen!

Jetzt für den Bubenbeirat anmelden

Was passiert beim Bubenbeirat-Wochenende genau?

Dich erwartet ein spaßiges und sehr erfahrungsreiches Wochenende. Du kannst mitbestimmen, welche wichtigen Projekte unterstützt werden. Du bist mittendrin und erlebst, wie man in einem Gruppenprozess gemeinsam Entscheidungen trifft. Dabei lernst du auch, wie du deine Meinung und deine Interessen gut argumentieren und in der Gruppe vertreten kannst. Außerdem erwartet dich einiges an Freizeitspaß, mit dem wir dich überraschen wollen.

Du möchtest beim Bubenbeirat 2022 dabei sein?

Du möchtest beim Bubenbeirat 2022 dabei sein? So geht’s:

Schritt 1: Bitte schau nach, ob du vom 06. bis 08. Mai 2022 Zeit hast und trag den Bubenbeirat-Termin gleich in deinen Kalender ein.

Schritt 2: Wenn du noch unter 18 Jahre alt bist, frag bitte deine Erziehungsberechtigten, ob sie einverstanden sind, wenn du dich anmeldest.

Schritt 3: Zu zweit macht’s noch mehr Spaß! Vielleicht hat ja auch einer deiner Freunde Lust, sich anzumelden? Ihr könnt gerne zu zweit teilnehmen.

Schritt 4: Bitte füll das Online-Formular bis zum 31. März 2022 vollständig aus. Du erhältst eine kurze Nachricht per E-Mail, damit du weißt, dass wir deine Bewerbung erhalten haben.

Schritt 5: Beim Bubenbeirat können 12 Teilnehmende dabei sein. Wenn wir mehr Anmeldungen bekommen, treffen wir eine Auswahl. Mitte April 2022 informieren wir dich, ob du mit dabei bist.

Schritt 6: Wenn du unter 18 Jahre alt bist, erhältst du nun per Post ein Formular, das eine erziehungsberechtigte Person unterschreiben muss. Alle anderen bekommen weitere Informationen per E-Mail.

Schritt 7: Ende April klären wir gemeinsam, wie du am 06. Mai 2022 nach Wels kommen kannst.

Schritt 8: Du packst für das Wochenende und wir treffen uns am 06. Mai 2022 um ca. 14:00 Uhr im Schloss Puchberg in Wels und starten in unser gemeinsames Wochenende!

Wie geht es nach dem Bubenbeirat-Wochenende weiter?

Wir bleiben in Kontakt! Du bekommt von uns regelmäßig Informationen über die Projekte, die du mitausgewählt hast.

Wenn es möglich ist, organisieren wir gemeinsame Besuche bei den Projekten. So siehst du selbst, was du mit deiner Entscheidung bewirkt hast.

Und vielleicht bist du ja nächstes Jahr beim Bubenbeirat wieder mit dabei?

Wer organisiert den Bubenbeirat?

Hil-Foundation unterstützt Menschen, die weniger Chancen haben als andere. Alle Menschen sollen ihr Leben selbstbestimmt führen können. Hil-Foundation will deshalb Projekte umsetzen, die Buben und junge Männer für gewaltfreie Beziehungen stark machen. Damit ihr diese Projekte auswählen könnt, gibt es den Bubenbeirat. Hil-Foundation trägt alle Kosten für das Wochenende. Wir freuen uns schon auf dich!

Kennst du Mädchen, die wirklich was bewegen wollen?

Es gibt übrigens auch einen Mädchenbeirat. 

Weitere Infos zum Mädchenbeirat findest du auf der Website: www.maedchenbeirat.at

Beim Bubenbeirat sind alle willkommen, die sich als Buben und junge Männer verstehen:

cis, inter* und trans Buben und junge Männer können beim Bubenbeirat dabei sein.

Was bedeutet „cis“, „inter*“ und „trans“?
Lies hier nach.

Wir verwenden das Sternchen * im Plural, weil es außerhalb von „Frau“ und „Mann“ andere Geschlechts-/Genderidentitäten gibt und wir zeigen möchten, dass wir alle Geschlechter meinen. Eine Weile haben wir das Sternchen auch bei „Bub*“ und „Mann*“ verwendet. Wir haben aber wahrgenommen, dass diese Schreibweise als diskriminierend empfunden wird. Daher haben wir uns entschieden, das * in diesem Fall nicht mehr zu verwenden.

Wir benutzen weiterhin das * im Plural des Nomens (z.B. Schüler*innen, Jugendarbeiter*innen), um nicht-binäre Identitäten sichtbar zu machen und auf die Konstruiertheit der Kategorie „Geschlecht“ hinzuweisen. In Texten, die wir von unseren Projektpartner*innen erhalten, wird die Schreibweise “Bub*/Mann*” von uns nicht verändert.